Die Musikanten von Brass Unlimited

oder : Wer spielt denn hier ?

Willi Budde, Soprankornett, Posthorn und Cornet á Pistons

studierte Trompete an der Hochschule für Musik Detmold. Als Jazzmusiker hat er sich bei Peter Herbolzheimer und Bobby Lamb weitergebildet. Meisterkurse für die Naturtrompete hat er bei Friedemann Immer und Susan Williams besucht. Willi Budde arbeitet als freischaffender Musiker sowohl im Bereich der klassischen Musik als auch im Jazz. Er konzertierte u.a. mit der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford, bei den Schloßfestspielen in Ettlingen und in vielen Theaterproduktionen wie Westside Story, Brassed Off und Woyzeck. Als Jazzsolist spielte er in der Jörg-Achim Keller Big Band, der Salsaband Tropicaina und in eigenen Formationen. 1989 gründete er seine eigene Big Band, mit der er 1997 den Kulturpreis der Stadt Herford gewann. 1997 gründete er auch das Blechbläserensemble Brass Unlimited ( CD im Jahre 2000 ). Von 1999 bis 2009 leitete er die OWL Big Band. Seine Konzerttätigkeit führte ihn nach Frankreich, England, Belgien, Australien, Neuseeland und auf eine Tournee nach Indien. 2010 erschien seine Solo CD mit virtuoser Musik für Kornett und seit 2011 ist er Solist, Arrangeur und musikalischer Leiter der Top Floor Brass Band. Aus seiner Sammlung historischer Blechblasinstrumente stammen die von Brass Unlimited verwendeten Kornette und Hörner.

Thomas Görg, Soprankornett, Flügelhorn und Cornet á Pistons

 

studierte an der Musikhochschule Köln, der Universität Paderborn sowie der Musikhochschule Detmold und machte 1996 sein Diplom als Tonmeister. Außerdem absolvierte er die C-Prüfung für nebenamtliche Kirchenmusiker. Während der Studienzeit spielte er im Hochschulorchester der Musikhochschule Köln, in der Modern-Barock Combo Koblenz, der Willi Budde Big Band und der Universitäts-Big Band Bielefeld. Auf die Frage, was er beruflich macht, erhält man folgende Antwort: Freiberuflicher und angestellter Trompetenlehrer, Tonmeister, Musiker und Ensembleleiter … nicht zu vergessen angestellter nebenamtlicher Kirchenmusiker. Dazwischen bleibt dennoch ein wenig Zeit für Hobbies: Radfahren, Trompete und alles, was mit Musik zu tun hat. Thomas Görg spielt seit 2019 bei Brass Unlimited.

Rüdiger Meyer, Altkornett und Saxhorn Alto

 

studierte klassische Trompete an der Hochschule für Musik in Detmold. Es folgten Aushilfstätigkeiten bei den Göttinger Symphonikern, dem Symphonischen Orchester Berlin, Ensemble Modern Frankfurt, Radiosymphonieorchester Turin. Konzerttourneen mit dem Orchester des Schleswig Holstein Musikfestivals unter namhaften Dirigenten wie Leonard Bernstein, Sergio Celebidache, Christoph Eschenbach,Antal Dorati ,Walery Gergijew . Jahrelange Kammermusik Erfahrung in verschiedenen Ensembles. Seit einigen Jahren begeisterter Althornist in verschiedenen Brass Band Formationen. 2018 Gewinn der deutschen Brass Band Meisterschaft mit der Brass Band Westfalen als Solohornist.

Gabor Jakab, Basskornett, Posaune und Saxhorn Baryton

hat in Ungarn an der Franz Liszt Musikhochschule Posaune studiert. Der sehr versierte Posaunist und auch Baritonist ist sowohl in klassischer Musik als auch im Jazz und in Pop und Rockmusik zuhause. Er ist Soloposaunist bei den Dukes of Swing, spielt im OWL Jazzorchester und hat in der Top Floor Brass Band über 10 Jahre die Position des Solobaritons inne gehabt. Er hat bei zahlreichen Theaterproduktionen unter anderem in Bremen und Paderborn mitgewirkt, spielt im Bläsersatz der Soul und Funkband  Soul Inside, der brasilianischen Band Matutuu und als Solist mit dem Blue Moon Quartet. Seit 15 Jahren spielt er bei Brass Unlimited, ab diesem Jahr auch auf historischen Posaunen, dem Basskornett und dem Saxhorn Baryton. 

Klaus - Arthur Feller, Tuba, Helikon und Cimbasso

Klaus-Arthur Feller studierte Tuba bei Prof. Hans Gelhar an der Musikhochschule in Köln und Schulmusik an der Universität Paderborn. Während der Studienzeit spielte er regelmäßig mit den Bayer-Philharmonikern und als Bühnenmusiker an der Bonner Oper; - später folgten dann eine mehrjährige Aushilfstätigkeit im Orchester des Staatstheaters Kassel und bei den Göttinger Symphonikern. Neben dem Schuldienst musiziert er heute vor allem in Blechbläser-Ensembles und wurde in dieser Sparte im Jahr 2017 in die Bundesjury "Jugend musiziert" und im Jahr darauf in die Landesjury Rheinland-Pfalz berufen. Bei Brass Unlimited spielt K.-A. Feller Tuba(F/B), Helikon (F), Cimbasso (F) und Euphonium.